[da:HAIM]

19.12.2015 daHEIM HEIMart

- bis Ende März 2016 sind die Räume des Quartiersmanagement Spandau - Neustadt auch KUNSTASYL.

"212" - die größte Installation ist Latif, Endrit, Anita, Bedrie & Shaban gewidmet - eine Hommage an neun Monate Leben einer Familie zwischen Hoffnung und Verzweiflung.

 

 

„Ich komme von Kosovo. Ich habe gelebt in einer Stadt, die Podujeva heisst, in der Nähe der Hauptstadt. Durch Podujeva fließt ein Fluss. Normalerweise ist er nicht sehr tief, aber manchmal, wenn es regnet, füllt er sich mit Wasser und verlässt sein Bett und verteilt sich in der Stadt. Dieser Fluss hat einen Namen. Er heißt Llapi und so die [anderen] Städte nennen uns „Llapi“. Wir haben einen großen See, in dem wir manchmal Schwimmen gehen. Er heißt Batllava. Meine Stadt hat 72 Dörfer. Podujeva ist von der Fläche her die größte Stadt. Es gibt Berge und Wald.
Mir gefällt am Besten, wenn ich das Dorf besuche, in dem mein Vater geboren wurde!!...“Text von Latif  anläßlich der KUNSTASYLtours zu 48 Stunden Neukölln, 2015

BEDRIE, SHABAN,  ANITA, ENDRIT und LATIF wohnten seit dem  29.12.2014 daHEIM in Zimmer 212. Der Letzte Aufschub endete für die Familie in den  frühen Morgenstunden des 1. Oktober 2015 Mit ihrer  Abschiebung. Sie kehrten nach Podujeva zurück. Demjenigen, der „morgendlich begleitet“ ausreisen muss, bleibt nicht viel Zeit: Innerhalb von 30 Minuten müssen die Habseligkeiten verpackt sein, Koffer und Tasche dürfen dabei ein Gewicht von 20kg | Person nicht überschreiten.
In den Räumen bleibt der schale Atem erloschener Hoffnung zurück und das, was im Handgepäck keinen Platz mehr fand.

Den mit Portaits ihrer Besitzer beduckten  Kleidungsstücke gegenüber sind die "Leftovers" : eine Serie von Objekten, die In Raum 212 liegenblieben. In einer Toninstallation erzählt Latif von seinem Fluchtweg aus dem Kosovo nach Berlin und beschreibt seine Empfindungen als Asylsuchender in Deutschland.

Bashkim und Gazi besuchen die Installation am Tag nach der Ausstellungseröffnung. Bereits am Gehen sagt Bashkim: "Ich hab Jahrestag... heute vor einem Jahr bin ich in Ungarn angekommen". Gazi ergänzt: "Ich hab auch bald Jahrestag: In einer Woche lebe ich seit einem Jahr im HEIM". Dann fügt er hinzu "Was ist so ein Jahr für ein Jahr".

Die Einsichten in flüchtige Leben wurden konzipiert und realisiert von Dachil Sado und barbara caveng.

Das Quartiersbüro befindet sich in der Spandauer Neustadt in der Kurstraße 5, 13585 Berlin.Sie können täglich Einsicht nehmen. Bitte vorher anrufen oder E-mailen: Tel. (030) 28 83 22 28 | team[at]qm-spandauer-neustadt[.]de

KUNSTASYL photo caveng

Detail Installation "212"

KUNSTASYL photo caveng

Bashkim hört Latif zu, Detail Installation "212"

KUNSTASYL photo caveng

Detail Installation "212": Leftovers/ Verpackungsmaterial von Bettgestellen, Zurückgebliebenes, 420 x 100cm

KUNSTASYL photo caveng

Detail Installation "212": Leftovers/ Verpackungsmaterial von Bettgestellen, Zurückgebliebenes, 200 x 100cm

KUNSTASYL photo caveng

Installation "212": Leftovers/ Verpackungsmaterial von Bettgestellen, Zurückgebliebenes, 200 x 100cm

KUNSTASYL photo caveng

Detail Installation "212": Leftovers

KUNSTASYL photo caveng

Detail Installation "212": Leftovers

KUNSTASYL photo caveng

Detail Installation "212" - Original Kleidungsstücke mit Fotodruck

KUNSTASYL photo caveng

Bashkim mit T-Shirt "Latif" / Detail Installation "212"

KUNSTASYL photo caveng

Bashkim mit T-Shirt "Endrit" / Detail Installation "212"

KUNSTASYL photo caveng

Gazi mit Jacke "Shaban" / Detail Installation "212"

KUNSTASYL photo caveng

Gazi mit Twinset "Bedrie" / Detail Installation "212"

KUNSTASYL photo caveng

Gazi mit Shirt "Anita" / Detail Installation "212"

KUNSTASYL photo caveng

EINBLICKE - Print 220 x 90 cm elekronischer Bilderrahmen

KUNSTASYL photo caveng

Multiple "gespendet & gestempelt" | Kleidungsstücke, gebraucht, mit KUNSTASYLlogo handgestempelt

KUNSTASYL photo caveng

Durchblick

KUNSTASYL photo caveng

Aus der Begriffssammlung

KUNSTASYL photo caveng

Detail Multiple "gespendet & gestempelt" | Kleidungsstücke, gebraucht, mit KUNSTASYLlogo handgestempelt & Multiple "KUNSTASYL-MÜTZEN", handgefertigt mit eingestricktem Schriftzug

caveng_KUNSTASYL photo Carina Krosigk

Multiples: Handgefertigten Mützen mit eingestricktem KUNSTASYL Schriftzug. Modelle by Carina

KUNSTASYL photo Dachil Sado

Aymen Montasser - "Seh ich aus wie ein Flüchtling"

KUNSTASYL photo Dachil Sado

Aymen Montasser - "Seh ich aus wie ein Flüchtling"

KUNSTASYL photo caveng

Blick in Raum "212"

KUNSTASYL photo caveng

Detail Installation "212" : Stuhl mit Schonbezug des Buses "KUNSTASYLtours"

KUNSTASYL photo caveng

Kissen aus Raum 212, handgestempelt mit KUNSTASYLlogo

KUNSTASYL photo caveng

SCHIFF für Melisa | Objekt von Dachil Sado: Melisa hatte sich nach dem Besuch der Südseeabteilung des Ethnologischen Museums ein Schiff zu ihrem Geburtstag am 1. Dezember gewünscht: Dachil hat es ihr gebaut

KUNSTASYL photo Dachil Sado

[da:HAIM] - Gast in Installation 212

KUNSTASYL photo caveng

Tasnim vor dem Print mit ihrer Mutter Taghrid

KUNSTASYL photo caveng

"Raum "212" : Fatima Soboh und Taghrid Zaibak | 200 x 133cm C-print

KUNSTASYL photo Tasnim Zaibak

Dachil Sado

KUNSTASYL photo Dachil Sado

Im Fenster "Schwimmweste" von Serdar Ali

KUNSTASYL photo Dachil Sado

"Schwimmweste" von Serdar Ali | Im Gespräch Spandaus Bürgermeister Helmut Kleebank & barbara caveng

KUNSTASYL photo caveng

Detail Fenster mit "Schwimmweste" von Serdar Ali

KUNSTASYL photo caveng

Outside view: Print der Schranktür von Serdar in seinem Raum 107 mit dem Foto seiner Tochter Ara

KUNSTASYL photo caveng

Gazi, Dachil, Bashkim