Habe dich gehört im Radio war ok Respekt

25.07.2016 daHEIM

Die zustimmenden Worte erreichten mich um 15.50 per SMS. Der Moderator von Deutschlandfunk sprach gerade noch die letzten Worte seiner Abmoderation des Beitrages in CORSO, Kultur nach 3.

Der Absender der lobenden Nachricht war ein Besonderer: Mohamed, unsere Security daHEIM in Spandau. Auf seinem kleinen Tischchen am Ende des Flurs steht seit einigen Wochen eine kleine Holzkiste mit Antenne - ein Radio von anachronistischer Anmutung. Dass Mohamed während seines Dienstes den Kultursender Deutschlandfunk hört, überraschte selbst mich.

Wir freuen uns sehr über die vielfältige Berichterstattung zur Präsentation von "daHEIM:Einsichten in flüchtige Leben" im Museum Europäischer Kulturen Berlin. Einen Überblick dazu haben wir auf der Opens internal link in current windowPresseseite zusammengestellt.
Nicht glücklich sind wir darüber, dass in fast jedem Bericht die Bezeichnung "Flüchtling" auftaucht. KUNSTASYL ist ein Projekt von Menschen, die in Deutschland beheimatet sind und solchen die durch Krieg heimatlos geworden sind oder ihre Herkunftsländer in existentieller Not verlassen haben. Wir teilen die Auffassung der Linguistin Elisabeth Wehling, die an der Berkeley-Universität zum Sprachgebrauch forscht und schließen uns ihrem Aufruf an: " Streichen Sie das Wort Flüchtling aus Ihrem Vokabular! Sie richten damit Schaden an."